Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) fördert innovative Forschungsaktivitäten von mquadr.at

Wien, 12.08.2014 -

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft fördert das neueste Forschungsprojekt des Wiener Softwareunternehmens mquadr.at. Das „Self-Care Drive“ ist eine Lösung für Self-Service und Internetverbindungs-Support und vereint Endkunden-PC, Kunde, Kundensupport und andere Abteilungen eines Internet Service Providers über zentral, serverseitig verwaltete Dienste in einem Gesamtsystem.

Die FFG

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft ist die nationale Förderungsinstitution für die unternehmensnahe Forschung und Entwicklung in Österreich. Als "One-Stop-Shop" mit einem ausdifferenzierten und zielgerichteten Programmportfolio öffnet sie den heimischen Unternehmen und Forschungsinstituten den Zugang zu unbürokratischer und rascher Förderung von Forschungsvorhaben, die sich durch Innovation und Wettbewerbsfähigkeit auszeichnen.


Das geförderte Projekt: Das Self-Care Drive

Das Self-Care Drive ist eine unabhängige, serviceorientierte Server/Client-Lösung, die überall und jederzeit Erreichbarkeit über alle Geräte & Verbindungstechnologien garantiert und damit eine Vielzahl an Support-, Self-Service- und Analysemöglichkeiten im Bereich der Internetverbindungstechnologie schafft. Das Herzstück des gesamten Systems ist eine komplexe Serverlösung, die nach den Prinzipien von Service Oriented Architecture eine Reihe von Services zur Verfügung stellt, Daten speichert und aufbereitet und über diverse Schnittstellen mit dem Client und externen Systemen kommuniziert. Das Self-Care Drive beschleunigt die Bearbeitung individueller Probleme und bietet zugleich die Möglichkeit, die Systeme hunderttausender Endkunden eines Internet Service Providers in einem einzigen kurzen Schritt gleichzeitig zu kontaktieren oder gar Einstellungen zu verbessern.

mquadr.at – Forschung und Entwicklung auf der Höhe der Zeit

mquadr.at ist seit Jahren marktführend im Bereich der Internet-Selfservice-Software. Die europaweit erfolgreichen Produkte des Unternehmens basieren zur Gänze auf intern geleisteter Forschungs- und Innovationstätigkeit. Bereits 2006 wurde ein Forschungsprojekt von mquadr.at – m2selfrepair – von der FFG gefördert und in der Folge zu einem gesuchten state-of-the-art-Produkt zur Sicherung von Internetkonnektivität. mquadr.at ist stolz darauf, den eingeschlagenen Weg basierend auf In-house-Forschung und Innovation weiterzuverfolgen, was sich erneut im Vertrauen der FFG niedergeschlagen hat.

Weitere Informationen zu mquadr.at und unseren Produkten finden Sie unter www.mquadr.at

Link zu der österreichischen Forschungsgesellschaft: FFG

© 1999 - 2016 by www.mquadr.at