Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Es handelt sich dabei um kleinere Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Wir nutzen Cookies bzw. sammeln Datenausschnitte (Google Analytics), um unsere Inhalte besser zu gestalten (z.B. sprachbezogene Inhalte). Diese richten keinen Schaden an. Es kann sein, dass einige Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert bleiben; Sie können diese jedoch jederzeit löschen. Weitere Informationen finden Sie im Impressum.

UPC

Details:

UPC ist eine führende Anbieterin von Kommunikation und Unterhaltung in Österreich und in der Schweiz.

UPC Austria versorgt im eigenen Fiber Power Netz, eines der modernsten Glasfasernetze Europas, rund 650.000 Haushalte mit über 1,3 Millionen Diensten (Stand Dezember 2014). In der Schweiz vertrauen fast 1,4 Millionen Kunden auf die vielfältigen Produkte für Fernsehen, Internet, Telefonie und Mobilfunk von UPC.

Die gemeinsame Regionalorganisation Österreich/Schweiz erzielte 2016 mit mehr als 2500 Mitarbeitenden einen Umsatz von CHF 1,72 Milliarden. UPC ist eine Tochtergesellschaft von Liberty Global.

Quellen: www.upc.at, www.upc.ch

UPC Austria: WLAN Optimizer (Launch: 2016)

WLAN Optimizer (Launch: 2016)

Der WLAN Optimizer ist ein benutzerfreundliches Tool, das den besten WLAN-Kanal für schnelles Internetsurfen berechnet und die optimalen Einstellungen für den Anwender automatisch einstellt. Mit ein paar einfachen Schritten kann der Anwender seine WLAN-Verbindung selbständig optimieren.



Der WLAN Optimizer untersucht die Netzwerkumgebung und ermittelt den idealen Kanal. Detaillierte Untersuchungsergebnisse und die Auslastung der einzelnen Kanäle werden bei Interesse in einer Expertenansicht angezeigt. Weitere Räume und Standorte können analysiert werden, damit der Anwender überall in seinem Zuhause eine gute WLAN-Verbindung zur Verfügung hat.

Der WLAN Optimizer hilft dabei, Anrufe bei der Servicehotline zu reduzieren und sorgt für eine ausgezeichnete Customer Experience.

UPC Austria: Port Switcher – E-Mail Einstellungen einfach auf IPv6 umstellen (Launch: 2015)

Port Switcher – E-Mail Einstellungen einfach auf IPv6 umstellen (Launch: 2015)

UPC Austria hat sich dazu entschlossen, ihre Services vom Internet Protokoll IPv4 auf IPv6 umzustellen. Entwickelt um die Einschränkungen von IPv4 zu überwinden, bietet IPv6 viele Vorteile wie etwa größere IP-Adressen-Pools, effizienteres Routing, höhere Sicherheit und robustere Quality of Service (QoS). Da diese Umstellung auch einige Veränderungen in den E-Mail Einstellungen mit sich bringt, hat mquadr.at seine E-Mail Komponenten angepasst, um UPC Austria mit einem neuen Software Tool zu beliefern: dem Port Switcher.

Mit diesem Stand-Alone Tool wird UPC seinen Kunden eine einfache und sichere Möglichkeit anbieten, um ihre E-Mail Konten von Port 25 auf Port 587 zu übertragen.

Funktionsweise und Features

Da der Port Switcher die Übertragung der wichtigsten Einstellungen (SMTP Port, Benutzername, Passwort, etc.) der Eingangs- und Ausgangsservers und ihrer Ports automatisch vornimmt, wird der Aufwand für den User auf ein Minimum reduziert. In nur wenigen Schritten führt der Port Switcher den User zu einem funktionierenden E-Mail Account. Folglich braucht der User keine Zeit und Geduld für Anrufe bei der Kundenhotline aufzuwenden.

Die User können automatisch ihre Einstellungen für verschiedene E-Mail Konten und E-Mail Programme prüfen und umstellen. Um den Prozess noch einfacher zu machen, bietet der UPC Port Switcher zusätzlich hilfreiche Tipps und Erläuterungen. Der Port Switcher ist für Windows und Mac erhältlich.

UPC Schweiz: WLAN Optimierer (Launch: 2014)

WLAN Optimierer (Launch: 2014)

Mit dem WLAN Optimierer bietet upc cablecom seinen Kunden eine einfach zu bedienende Software zur Analyse und Konfiguration des optimalen WLAN-Kanals.

Funktionsweise

Die von mquadr.at entwickelte Selfcare-Lösung hilft bei überlasteten WLAN Kanälen, die volle Leistungsfähigkeit des Heim-WLANs wiederherzustellen. Gleichzeitig sorgt sie für stabilere WLAN Verbindungen, schnelle selbständige Problembehebung durch den Anwender und höhere Kundenzufriedenheit.

Technische Details und Features

  • Look & Feel im Design des ISP – Markentransfer durch individualisiertes Branding
  • Automatische Konfiguration des WLAN-Routers – über LAN und WLAN
  • Dual-Band Unterstützung: Die WLAN-Infrastruktur wird im 5GHz und 2,4GHz-Frequenzband analysiert.
  • Die optimalen Kanäle für beide Frequenzbänder können gemeinsam oder unabhängig voneinander konfiguriert werden.
  • Expertenansicht: detaillierte grafische Darstellung der WLAN-Umgebung inklusive einer Belastungsübersicht

UPC Austria: UPC Install Master (2009 - 2013)

UPC Install Master (2009 - 2013)

UPC Österreich setzt seit vielen Jahren auf bewährte Software-Lösungen von mquadr.at und beauftragte daher auch den neuen UPC Install Master auf Basis des bewährten m2webalizers, der bereits erfolgreich bei UPC Ungarn im Einsatz ist.

Der Install Master ist eine vielschichtige Applikation: er verfügt neben der normalen Internet-Ersteinrichtung auch über Funktionen zur Wiederherstellung bzw. Kontrolle von Internet- und E-Mail-Einstellungen, zum Einrichten von zusätzlichen E-Mail-Adressen sowie zur separaten Installation des "Fiber Power Optimizers".



Die Einrichtung des Internet-Zugangs erfolgt in fünf Schritten: zuerst wählt der Kunde seine Anschlussart (LAN oder WLAN) und wird je nachdem zu den entsprechenden Anleitungen zur korrekten Verkabelung der Hardware weiter geleitet. Diese Schritt-für-Schritt-Beschreibungen werden mit Übersichts- und Detail-Visualisierungen veranschaulicht. Anschließend wird die korrekte Verkabelung geprüft, allenfalls relevante Treiber-Software installiert und die LAN-Konfiguration durchgeführt. Dabei werden die Netzwerkkarte konfiguriert, diverse Sicherheitseinstellungen am Kundensystem (Firewall, etc.) gesetzt und allgemein sämtliche relevanten Internetoptionen so eingestellt, dass der Kunde sicher und reibungslos surfen kann. Nach einem erfolgreichen Verbindungs-Test kann der User - bevor die Einrichtung schließlich abgeschlossen ist - u.a. folgende Optionen wählen:

  • Fiber Power Optimizer gleich mit installieren
  • Browser vollautomatisch konfigurieren
  • E-Mail-Konto einrichten

Der Kunde erhält bei Kontrolle seiner Internet- und E-Mail-Einstellungen einen ausführlichen Status-Bericht, welcher umfangreiche Informationen zum aktuellen Status des User-PCs liefert. Diese Informationen sind besonders im Falle eines auftauchenden Fehlers bzw. bei einem Anruf im Callcenter von größter Bedeutung, denn sie vereinfachen die Ursachen-Findung sowie die Behebung des Problems enorm. Der Status-Report steht jederzeit zur Verfügung und kann entweder gespeichert oder ausgedruckt werden.

Darüber hinaus bietet UPC seinen Nutzern im Install Master auch die Möglichkeit, nachträglich E-Mail-Adressen in den jeweils am lokalen System installierten E-Mail-Programmen einzurichten. Dafür muss der User lediglich seine Benutzerdaten angeben und erhält nach erfolgreicher Einrichtung eine Zusammenfassung über alle wichtigen Einstellungen, die er sowohl drucken als auch speichern kann.

Der zusätzliche Fiber Power Optimizer wird dem Anwender nicht nur während der Internet-Einrichtungs- Routine, sondern auch in Form einer separaten Installation angeboten. Dieses Programm optimiert das System (z.B. TCP/IP-Einstellungen) des Users dahingehend, dass es mit den hohen Geschwindigkeiten von Fiber Power arbeiten kann. Dazu werden die bisherigen Einstellungen gespeichert und im Falle einer Deinstallation des Fiber Power Optimizers wieder aktiviert.

Wie in allen auf m2webalizer basierenden Produkten von mquadr.at, ist auch im UPC Install Master eine umfangreiche Hilfe enthalten, welche an jeder beliebigen Stelle in der Software aufgerufen werden kann.

UPC Schweiz: Der Horizon Assistant von mquadr.at: Einrichtung des Horizon HD Recorders von upc cablecom (Launch: 2012)

Der Horizon Assistant von mquadr.at: Einrichtung des Horizon HD Recorders von upc cablecom (Launch: 2012)

Der größte Kabelanbieter der Schweiz, upc cablecom, bietet seinen Kunden eine einzigartige Set-Top-Box an – Modem, Digital TV Box mit Streaming-Diensten, HD Recorder und Router in einem – die Horizon Box.

Für eine schnelle und bequeme Einrichtung sorgt der Horizon Assistant – basierend auf der erfolgreichen » Internet-Einrichtungs-Software m2webalizer, mit zur Gänze angepasster Benutzeroberfläche. upc cablecom garantiert mit dem Horizon Assistant perfekte Customer Experience mit einem besonderen Produkt.

Um noch hilfreicher zu sein, ist der gesamte Ablauf – mit allen Video-Anleitungen – auch im Web abgebildet und kann von Tablets und Smartphones aufgerufen werden.
» Horizon Assistant auf der Website von upc cableom

Horizon Assistant für upc cablecom

Die wichtige Aufgabe des Horizon Assistant ist es Neukunden von upc cablecom, die sich für die Horizon Box entschieden haben, bei der Verkabelung der Horizon Box und Einrichtung von Digital TV, Internet und Telefonie perfekt zu unterstützen – als wichtiger Bestandteil des Selbstinstallationspakets. Der Horizon Assistant wird auf einer eigenen DVD gemeinsam mit der Horizon Box ausgeliefert.
Der Horizon Assistant ist im Branding („Look & Feel“) perfekt an den Markenauftritt von Horizon angepasst. Für den Neukunden ist die Einrichtung von allen Diensten (Internet, Digital TV, Telefonie) ganz einfach: DVD in das Laufwerk einschieben und der Horizon Assistant leitet den Endverbraucher schnell und bequem durch die Installation der Dienste und die Einrichtung von Browser und E-Mail-Programm. Außerdem bietet der Horizon Assistant nützliche Zusatzsoftware und schriftliche Anleitungen an. Zusätzlich kann der Kunde jederzeit zwischen allen vier von upc cablecom unterstützen Sprachen (Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch) wechseln.

Alle Video-Anleitungen auch im Web

Die animierten Video-Anleitungen des Horizon Assistant für die Verkabelung und Einrichtung der Horizon Box sind auch im Internet erreichbar. Sie können auf Smartphones und Tablets ebenfalls in ihrer vollen Pracht angesehen werden –auf iPhones, iPads mit iOS und Android-Smartphones und Android-Tablets. Die Video-Anleitungen sind so an jedem Ort in jedem Zimmer verfügbar – das Resultat: fehlerfreie Verkabelung, perfekte Customer Experience.

UPC Schweiz: upc cablecom assistant – schnelle und bequeme Einrichtung von Internet, Digital TV und Telefonie (Launch: 2012)

upc cablecom assistant – schnelle und bequeme Einrichtung von Internet, Digital TV und Telefonie (Launch: 2012)

upc cablecom, die größte Kabelnetzbetreiberin der Schweiz, unterstützt ihre Kunden bei der Installation und Einrichtung von Internet, Digital TV und Telefonie in jeder möglichen Kombination mit präzisen animierten Verkabelungsanleitungen und automatischen Hardware-Konfigurationen in einer einzigen Software-Applikation. Diese wurde durch Anpassung von m2webalizer, der Do-It-Yourself Installations-Software, erstellt und ist als upc cablecom assistant sowohl für Microsoft Windows® als auch für Mac OS X verfügbar.

Eine DVD für alle Neukunden – Selbstinstallation aller Produkte

Um alle Neukunden ideal bei der Installation aller Produkte unterstützen zu können, hat sich upc cablecom für eine Lösung von mquadr.at entschieden. Egal welches Produkt eingerichtet werden soll: einfach DVD in das Laufwerk einschieben und der upc cablecom assistant leitet den Endverbraucher einfach und schnell durch die Installation und Einrichtung all seiner Produkte und Hardware. Außerdem bietet die Installations-DVD nützliche Zusatzsoftware, schriftliche Anleitungen, weitere Dienste und die Möglichkeit weitere Computer automatisch mit WLAN zu verbinden. Zusätzlich kann der Kunde jederzeit zwischen allen vier von upc cablecom unterstützen Sprachen (Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch) wechseln.

"Triple Play"

Der upc cablecom assistant bietet volle Unterstützung für das sogenannte "Triple Play", die Kombination aus Internet, Digital TV und Telefonie. Egal welches Produkt oder welche Kombination an Produkten und Hardware eingerichtet werden sollen, eine einzige Anwendung – der upc cablecom assistant – deckt alles ab. Dank übersichtlicher Vorauswahl und automatischer Erkennung angeschlossener Hardware (Modem, Set-Top-Box), sieht der Endverbraucher immer nur die relevanten Verkabelungsanleitungen. Auch für die Set-Top-Boxen gibt es umfangreiche Anleitungen und Animationen.

Video-Anleitungen – für Internet, Digital TV und Telefonie

Der upc cablecom assistant enthält mehr als 250 unterschiedliche Animationen, um jede Kombination berücksichtigen zu können. Die animierten Verkabelungsanleitungen werden dynamisch zusammengestellt, basierend auf folgenden Faktoren:

  • Produkt (beliebige Kombination aus Internet, Digital TV, Telefonie)
  • Zimmerzahl (1-2)
  • Set-Top-Box (TV Mediabox, TV Mediabox Recorder)
  • Internet-Hardware (Modem, Modem mit integriertem WLAN, Modem & Router)
  • TV-Dose (2-Loch-Dose, 3-Loch-Dose)
  • TV-Kabel (HDMI, SCART)

Alle Animationen sind so konzipiert, dass sie zusätzlich im Web (z.B. einer Support-Seite) leicht eingebunden werden können.

UPC Schweiz: upc cablecom Installer für Mac (Launch: 2011)

upc cablecom Installer für Mac (Launch: 2011)

mquadr.at hat die für den Schweizer Kabelbetreiber upc cablecom entwickelte Internet-Installations- und Konfigurationssoftware nunmehr auch Mac-Usern zugänglich gemacht. Sie ist mit denselben Features wie die Windows®-Version ausgestattet:

  • Grundkonfiguration des Betriebssystems (insbesondere Netzwerkkarte, Airport/WLAN etc.)
  • Hardware-Konfiguration (mit leichtverständlichen Animationen zur korrekten Verkabelung)
  • Automatische Einrichtung des Kabel-Internetzugangs
  • Automatische WLAN Router-Einrichtung und Airport/WLAN-Konfiguration
  • Konfiguration von Standardbrowser und Einrichtung der upc E-Mail-Adresse
  • Konfiguration von upc cablecom Phone
  • Einrichtung und Konfiguration der upc TV Media box
  • Integrierte, kontextsensitive Hilfe (mehrsprachig)

Zusatzfunktionen:

  • Internet- und E-Mail Einstellungen kontrollieren/wiederherstellen
  • Computer mit einem bestehenden upc cablecom WLAN verbinden

Sie ist für Mac OS X (ab Version 10.6) optimiert und in vier Sprachen (Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch) verfügbar. Unterstützt werden die gängigen Browser Safari und Mozilla Firefox sowie die E-Mail Clients Apple Mail, Mozilla Thunderbird (Versionen 3.x – 5.x), Microsoft® Entourage (Office:mac 2008) und Microsoft® Outlook (Office: mac 2011).

Mit der Mac-Version des upc cablecom Installers wird nun – erstmalig in der Schweiz – die komplette Internet-Einrichtung (inkl. Hardware-, WLAN- und E-Mail-Konfiguration) auch für Mac-User in automatisierter Form angeboten. Die Applikation ergänzt sich perfekt mit dem seit einem Jahr im Einsatz befindlichen, ebenfalls für Mac entwickelten upc cablecom E-Mail-Einrichtungsassistenten und bietet den Anwendern damit ein umfassendes Paket für die problemlose Einrichtung und den reibungslosen Betrieb ihres Internetzugangs.
Beide Varianten (Windows® und Mac) stehen auf dem upc cablecom-Portal als Download zur Verfügung und werden auch in Form einer Hybrid-DVD ausgeliefert .

UPC Schweiz: cablecom E-Mail-Assistent für Windows® und Mac® (Launch: 2010)

cablecom E-Mail-Assistent für Windows® und Mac® (Launch: 2010)

Nach dem Release des „cablecom installer 2009 - hispeed disk 5.6“, der neuesten Version des vom mquadr.at für cablecom entwickelten Internet-Einrichtungssoftware, konzipierte mquadr.at für das Schweizer Unternehmen einen E-Mail-Assistenten, der im November 2010 gelauncht wurde.
Der cablecom E-Mail-Assistent ist im Servicebereich der Unternehmenswebsite verfügbar und ermöglicht die problemlose kundenseitige Einrichtung von E-Mail-Adressen.
Er startet nach dem Download automatisch und führt den Kunden in einfachen Schritten und in vier Sprachen (Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch) durch den Konfigurationsprozess. Nach der Auswahl der cablecom-spezifischen E-Mail-Domain mittels Dropdown-Menü richtet der E-Mail-Assistent, sobald die Kundendaten überprüft sind, eine oder mehrere E-Mail-Adresse/n lokal ein – dazu muss das Programm nicht einmal installiert werden (und löscht sich nach erfolgter Einrichtung auf Wunsch aus dem Kundensystem).

Der cablecom E-Mail-Assistent funktioniert sowohl unter Microsoft Windows® (ab Windows XP, SP 2) als auch unter Mac OS (ab OS X). Damit ist er in der Schweiz die erste Applikation im ISP-Bereich, die für beide Plattformen zur Verfügung steht.

Unter Microsoft Windows® unterstützt der Assistent folgende E-Mail Clients:

  • Microsoft® Outlook Express
  • Windows Mail bzw. Windows Live Mail
  • Microsoft® Office Outlook
  • Mozilla Thunderbird

Umgesetzt wurden unter anderem folgende ISP-spezifische Anforderungen:

  • Unterstützung mehrerer cablecom E-Mail Domains (hispeed.ch, balcab.ch, swissonline.ch) via Drop-Down Menü.
  • POP Check vor dem Anlegen des neuen E-Mail Kontos, um die Funktionalität zu gewährleisten. Auf diese Weise wird beispielsweise vermieden, dass Mail Account mit falschen E-Mail Adressen oder Benutzerdaten angelegt werden.
  • Integration eines Links „Passwort vergessen“ - die Antwort erfolgt via SMS seitens des cablecom Customer Centers.
  • Integration der Funktion „Weitere cablecom E-Mail-Adressen einrichten“ im Finish Screen - danach wird das Programm nicht geschlossen, sondern springt zum Auswahlscreen zurück.

Unter Mac OS werden bei gleichbleibenden Funktionen die E-Mail Clients

  • Apple Mail ab OS X (ab Version 10.5.6)
  • Entourage ab OS X (ab Version 10.5.6)
  • Thunderbird

unterstützt.

Die schlanke Applikation erfordert keinerlei Kenntnisse auf Seiten der User und wird entscheidend dazu beitragen, Supportanfragen in punkto E-Mail-Accounts zu minimieren.

UPC Austria: UPC Install Master (Launch: 2009)

UPC Install Master (Launch: 2009)

UPC Österreich (sowie deren Tochterfirma, die mittlerweile in Besitz von UPC befindliche österreichische Marke "inode") setzt seit vielen Jahren auf bewährte Software-Lösungen von mquadr.at und beauftragte daher auch den neuen UPC Install Master auf Basis des bewährten m2webalizers, der bereits erfolgreich bei UPC Ungarn im Einsatz ist.

Der Install Master ist eine vielschichtige Applikation: er verfügt neben der normalen Internet-Ersteinrichtung auch über Funktionen zur Wiederherstellung bzw. Kontrolle von Internet- und E-Mail-Einstellungen, zum Einrichten von zusätzlichen E-Mail-Adressen sowie zur separaten Installation des sogenannten "Fiber Power Optimizers".

Die Einrichtung des Internet-Zugangs erfolgt in fünf Schritten: zuerst wählt der Kunde seine Anschlussart (LAN, WLAN oder USB) und wird je nachdem zu den entsprechenden Anleitungen zur korrekten Verkabelung der Hardware weiter geleitet. Diese Schritt-für-Schritt-Beschreibungen werden mit Übersichts- und Detail-Visualisierungen veranschaulicht. Auf ausdrücklichen Wunsch von UPC wurde allerdings auf Animationen verzichtet. Hat der Benutzer zuvor die USB-Konfiguration gewählt, wird er nach dem Typ seines Kabelmodems gefragt. Diese kann er aus einer Liste an ausgelieferten Modems (inkl. Modellen) wählen. Anschließend wird die korrekte Verkabelung geprüft, allenfalls relevante Treiber-Software installiert und die LAN-Konfiguration durchgeführt. Dabei werden die Netzwerkkarte konfiguriert, diverse Sicherheitseinstellungen am Kundensystem (Firewall, etc.) gesetzt und allgemein sämtliche relevanten Internetoptionen so eingestellt, dass der Kunde sicher und reibungslos über seine neue Kabel-Internet-Verbindung surfen kann. Nach einem erfolgreichen Verbindungs-Test kann der User - bevor die Einrichtung schließlich abgeschlossen ist - u.a. folgende Optionen wählen:

  • Fiber Power Optimizer gleich mit installieren
  • Browser vollautomatisch konfigurieren
  • E-Mail-Konto einrichten

Die Funktion zur Wiederherstellung aller Internet- und E-Mail-Einstellungen entspricht einer "One Button Recovery"-Lösung, die sämtliche LAN- bzw. WLAN-Einstellungen wieder auf den von UPC definierten Standard zurücksetzt.

Der Kunde erhält bei Kontrolle seiner Internet- und E-Mail-Einstellungen einen ausführlichen Status-Bericht, welcher umfangreiche Informationen zum aktuellen Status des User-PCs liefert. Die gelisteten Einstellungen sind in allgemeine Computerinformationen, dem Status von Firewall und Antiviren-Software, in Browser und E-Mail-Clients und in verfügbare Verbindungen gegliedert. Jede dieser Rubriken gibt sowohl über etwaige Hardware als auch über diverse Einstellungen und vordefinierte Parameter Aufschluss. Diese Informationen sind besonders im Falle eines auftauchenden Fehlers bzw. bei einem Anruf im Callcenter von größter Bedeutung, denn sie vereinfachen die Ursachen-Findung sowie die Behebung des Problems enorm. Der Status-Report steht jederzeit zur Verfügung und kann entweder gespeichert oder ausgedruckt werden.

Darüber hinaus bietet UPC seinen Nutzern im Install Master auch die Möglichkeit, nachträglich E-Mail-Adressen in den jeweils am lokalen System installierten E-Mail-Programmen einzurichten. Dafür muss der User lediglich seine Benutzerdaten angeben und erhält nach erfolgreicher Einrichtung eine Zusammenfassung über alle wichtigen Einstellungen, die er sowohl drucken als auch speichern kann.

Der zusätzliche Fiber Power Optimizer wird dem Anwender nicht nur während der Internet-Einrichtungs- Routine, sondern auch in Form einer separaten Installation angeboten. Dieses Programm optimiert das System (z.B. TCP/IP-Einstellungen) des Users dahingehend, dass es mit den hohen Geschwindigkeiten von chello Fiber Power arbeiten kann. Dazu werden die bisherigen Einstellungen gespeichert und im Falle einer Deinstallation des Fiber Power Optimizers wieder aktiviert.

Wie in allen auf m2webalizer basierenden Produkten von mquadr.at, ist auch im UPC Install Master eine umfangreiche Windows-Hilfe enthalten, welche an jeder beliebigen Stelle in der Software aufgerufen werden kann.

UPC Schweiz: cablecom installer - hispeed disk 5.6 (Launch: 2009)

cablecom installer - hispeed disk 5.6 (Launch: 2009)

Der von mquadr.at entwickelte und bereits seit vielen Jahren erfolgreich im Einsatz befindliche "cablecom installer" wurde laufend erweitert und sowohl hinsichtlich der technischen Weiterentwicklungen von mquadr.at angepasst, als auch an die sich verändernden Anforderungen seitens cablecom. Die Basisfeatures und die Funktionsweise dieser Internet Einrichtungs-Software werden auf den nachfolgenden Seiten beschrieben. Hier erhalten Sie einen raschen Überblick über die aktuellsten Neuerungen:

Der jüngste Software Release dieser Internet Einrichtungs-Assistenten von cablecom enthält vor allem folgende neue Features und Hardware:

  • Erstellung aller Hardware Animationen auf Flash-Basis - siehe m2animate
  • Unterstützung von Microsoft® Windows 7 (alle Versionen)
  • Unterstützung des neuen E-Mail Clients "Windows Live™ Mail"
  • Integration eines komplett neue Hardware Sets, nämlich:
    • Motorola Surfboard Modem
    • Ubee Modem
    • Sitecom Router und dazugehöriger Sitecom USB WLAN Stick
  • aktualisierte Zusatzsoftware, die im Zuge der Interneteinrichtung mitinstalliert werden kann:
    • die aktuelle Version von F-Secure (hispeed security package)
    • den UPC Fiber Power Optimizer (für Microsoft® Windows XP, Vista und 7)

Die neue Hardware wurde einerseits wieder in Form von übersichtlichen Flash Animationen in die Software integriert und andererseits erfolgte eine technische Integration, sprich die automatische Konfiguration der Router, um den Benutzern die Einrichtung eines Wireless LAN so einfach wie möglich zu machen.

Die nächste Ausbaustufe des cablecom installers ist bereits in Umsetzung. Mit diesem Release (Ende 2009) werden dann noch folgende Endgeräte unterstützt:

  • Netgear Router und dazugehöriger Netgear USB WLAN Stick
  • Multimedia-Adapter: durch die Visualisierung und Animation des korrekten Anschließens des Multimedia Adapters von cablecom, wird auch TV Kunden in einer Schritt für Schritt Anleitung einfach erklärt, wie sie neben der Modem und Router Verkabelung, auch ihre digitale TV Box korrekt anschließen und einfach nutzen können.

Die cablecom installer disk ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass sich eine automatisierte Interneteinrichtungssoftware über die Jahre bewährt und diese von den Endusern gut angenommen wird. Durch die Automatisierung aller notwendigen Einrichtungsprozesse und die ständige technische Weiterentwicklung, sowie durch die zeitgerechte Anpassung an neue Betriebssysteme, Browser und E-Mail Clients und nicht zuletzt durch die exakte Anpassung der Software an die Anforderungen von cablecom, sorgt der cablecom installer für mehr Kundenzufriedenheit und entsprechende Einsparungen beim Support.

UPC Schweiz: cablecom installer - highspeed disk 5.3 (Launch: 2008)

cablecom installer - highspeed disk 5.3 (Launch: 2008)

Die von mquadr.at erstellte und seit 2007 erfolgreich im Einsatz befindliche Internet Einrichtungssoftware der cablecom GmbH wurde zwischenzeitlich mehrfach erweitert und verbessert. Das aktuelle Versionsupgrade auf die Softwareversion 5.3 beinhaltet nun folgende Features und Anpassungen, die sich aus der technologischen Weiterentwicklung der Produkte und Module von mquadr.at, sowie aus Anforderungen seitens cablecom ergeben haben. Zudem wurden eine Reihe an Verbesserungen rein aus Usability-Gründen durchgeführt, um dem cablecom Kunden noch besseren Komfort und eine schnellere und sichere Internet-Einrichtung anbieten zu können:

  • Erweiterung der integrierten HTML Hilfe hinsichtlich der Installation von Hotfixes und Servicepacks
  • automatisches Aktivieren einer Netzwerkkarte, falls diese deaktiviert ist
  • Aktualisierung der USB Treiber
  • Integration neuer Hardware (Siemens Gigaset USB Stick 108) inkl. neuer Animationen
  • Integration der neuesten WLAN 4.5 Technologie für die Wireless Einrichtung und Konfiguration
  • Integration der neuen E-Mail Komponenten
  • Unterstützung von Mozilla Firefox 3.0
  • Unterstützung von Service Pack 1 für Windows Vista
  • Integration einer verbesserten Monitoring-Funktionalität (basierend auf dem Produkt m2reporting, dem umfangreichen Statistik-Tool): cablecom hat damit selbständig und jedezeit über ein eignes Webinterface Zugriff auf aktuelle Statistiken und Auswertungen zur Softwarenutzung. Von der Anzahl der durchgeführten Installation, über die Betriebssystemverteilung ihrer Verbraucher, bis zu umfangreichen Auswertungen über eingerichtete Browser, E-Mail Clients und der Verteilung der verwendeten Antiviren- und Firewall-Software ist hier alles übersichtlich in Tabellenform sowie grafisch dargestellt.

Durch die bestehende Vereinbarung zur Softwarewartung (m2maintenance) konnte ein Großteil dieser Verbesserungen integriert werden, ohne dass cablecom dafür zusätzliche Kosten entstanden sind.

UPC Schweiz: cablecom installer - highspeed disk 5.0 (Launch: 2007)

cablecom installer - highspeed disk 5.0 (Launch: 2007)

mquadr.at erstellte für den Schweizer Provider cablecom GmbH einen völlig neuen, Windows Vista-tauglichen "cablecom installer" für die Einrichtung der angebotenen Kabel Internetzugänge mit einer Vielzahl innovativer Features und Funktionen.

Das einfache Einrichten der angebotenen Kabel Internetzugänge, inkl. automatischer Registrierung (serverseitig) und Einrichtung (clientseitig) von E-Mail Adressen wird damit genauso ermöglicht, wie das Einrichten und Konfigurieren einer "drahtlosen Netzwerkverbindung". Besonderes Augenmerk wird bei dieser Applikation auf Sicherheit, auf einen einfachen und raschen Installationsablauf, sowie auf hilfreiche Zusatz-Funktionen - wie das Installieren von Zusatz-Software oder die vollautomatische WLAN Konfiguration - gelegt.

Die wichtigsten Features hier kurz im Überblick:

  • viersprachig mit dynamischem Umschalten zwischen den Sprachen
  • automatischer Systemcheck im Hintergrund (inkl. Installation wichtiger Protokolle)
  • automatische USB Überprüfung (aktivierter Modem Treiber, ist das USB Modem mit dem PC verbunden, etc.) und bei Bedarf erfolgt die entsprechende USB Installation
  • Überprüfung der Sicherheitseinstellungen am Kundensystem: Firewall, Anti- Virus Software, Datei und Drucker Freigabe, etc.
  • Integration von m2animate - Animationen zur Darstellung der richtigen Verkabelung der mitgelieferten Hardware (Modem, Router, etc.)
  • automatische Konfiguration der Netzwerkkarte (inkl. Überprüfung, an welcher Netzwerkkarte das Modem angeschlossen ist)
  • Unterstützung von Internet Explorer and Firefox (standard / benutzerdefinierte Installation) inkl. Browserkonfiguration, Anlegen von Favoriten, Startseite, etc.
  • Installation von Zusatzsoftware (m2volumecounter, etc.)
  • Speichern der Interneteinstellungen für die Wiederherstellungs-Funktion des hispeed Internetzugangs
  • automatisches Einrichten und Konfigurieren der WLAN-Verbindung inkl. automatischem Eintragen des WEP-Key
  • Auslesen aller Modem-/Router-/VoIP - Settings und bei Bedarf automatische Konfiguration
  • Unterstützung von Outlook Express 4.x-7.x, Windows Mail and Microsoft® Office Outlook 2000-2007
  • Registrierung der Standard E-Mail Adresse über ein integriertes Web-Inter face und automatisches clientseitiges Anlegen dieses E-Mail Accounts (inkl. Speichern des E-Mail Kennworts)
  • integrierte Monitoring Funktionalität für detaillierte Reports zur Verwendung der Software, wie z.B.:
    • Anzahl der Internet Installationen
    • Betriebssystem-Verteilung
    • Browser und E-Mail Client Verteilung bei Erstinstallation

UPC Austria: inode Companion (2006 - 2009)

inode Companion (Launch: 2009)

Der seit vielen Jahren erfolgreich im Einsatz befindliche "inode Companion" wurde Anfang 2009 von mquadr.at komplett an das neue Design von UPC Austria angepasst und gleichzeitig auf den technisch aktuellsten Stand gebracht.

Neben den Anpassungen dieser Internet Einrichtungs- und Supportsoftware an das neue Corporate Design (UI, GUI, Banner, Logos, Bezeichnungen und redaktionelle Inhalte) wurden die enthaltenen Softwarekomponenten technologisch aktualisiert und im Bereich der Modemkonfiguration kam es zusätzlich zu folgenden Erweiterungen:

  • Es wurde das neue Fritz!Box Modem 5113 - als Nachfolger für die bereits implementierte Fritz!Box 5010 - für den xDSL Bereich integriert, wobei in diesem Zusammenhang auch eine allfällige VoIP-Einrichtung unterstützt wird.
  • Im ADSL Bereich werden ab sofort die Modemtypen Thomson TG585 v7 und v8 mit den entsprechenden neuen Konfigurationsfiles unterstützt.
  • Die im inode Companion integrierte Modemkonfigurations-Software (m2modemconfig) wurde zusätzlich auch als Stand Alone Version mit ausgeliefert, damit die kundenseitige, dynamische Umschaltung zwischen den einzelnen Breitbandmodi (SingleUser/MultiUser) gewährleistet werden kann.

inode Companion (Launch: 2008)

Für den Relaunch der seit vielen Jahren erfolgreich im Einsatz befindlichen Software "inode Companion" im Herbst 2008, wurde die von mquadr.at erstellte Applikation komplett angepasst und auf den technisch aktuellen Stand gebracht.

Aufgrund der Firmenübernahme durch UPC wurden in allen Ebenen der Software entsprechende Anpassungen notwendig, was das Layout und Erscheinungsbild der Software betrifft (UI, GUI, Banner, Logos, Bezeichnungen und redaktionelle Inhalte). Im Zuge dieser Anpassungen an das neue Corporate Design wurden auch alle Bestandteile dieser umfangreichen Interneteinrichtungs- und Supportsoftware technologisch aktualisiert und zusätzlich um neue Funktionalitäten erweitert.

Allgemeine Anpassungen:

  • Vista Unterstützung
  • Automatische WLAN Konfiguration
  • VoIP Konfiguration
  • Firefox 3.0 Unterstützung
  • Integration einer verbesserten E-Mail Einrichtung
  • Integration neuer Komponenten für die schnellere Konfiguration und Software Stabilität

Produktspezifische bzw. funktionelle Erweiterungen:

  • inode Config: Die Internet-Installationssoftware auf Basis von m2webalizer (für Dial-In, ADSL, xDSL) wurde im Prinzip um 2 Hauptmerkmale erweitert. Zum Einen wurde die automatische WLAN Konfiguration (m2wlan) integriert, sodass mit diesem Release das vollautomatische Einrichten einer drahtlosen Netzwerkverbindung mit nur wenigen Mausklicks unterstützt wird. Zum Anderen wurde ein spezieller "Expertenmodus" im Bereich WLAN Einrichtung abgebildet, worüber erfahrende User im Zuge der WLAN Einrichtung beispielsweise die Verschlüsselungsmethode selbst wählen können.
  • inode Modemconfig (für Alcatel/Zyxel/Fritz!Box): Die in den Einrichtungsprozess integrierte Modem-Konfigurationssoftware m2modemconfig wurde neben der bereits bisher unterstützten Hardware (Alcatel, Thomson, ZyXEL) auf verschiedene Modelle der AVM Fritz!Box erweitert. In diesem Zusammenhang ist es nun auch möglich die FRITZ!Box für den inode User automatisiert einzurichten (WLAN, VoIP).

inode Companion (Launch: 2007)

Aufgrund der ständigen technischen Weiterentwicklung des bestehenden inode Companion und neuer Anforderungen seitens inode/UPC kam es im Jänner zu einem kompletten Relaunch des inode Companion. Neben einer umfassenden Anpassung an das neue Design und der Integration aller neuen inode Produkte wurden in Abstimmung mit UPC Austria auch der Ablauf und die Usability deutlich verbessert. Viele Erneuerungen im Bereich der Internet Installation und Einrichtung wurden im Hintergrund durchgeführt, sodass vor allem die Internet Installation und die dazugehörige Modemkonfiguration noch schneller geworden sind. Die zugrunde liegenden mquadr.at Produkte sind nach wie vor dieselben, sie wurden jedoch entsprechend adaptiert und um neue Funktionalitäten erweitert. Die Wichtigsten seien hier kurz und punktuell angeführt:

  • inode Config: Die Internetzugangs-Routine auf Basis von m2webalizer (für Dial-In, ADSL, xDSL). Im ADSL Bereich kann der Kunde zwischen Einzelplatzund Mehrplatzzugang (inkl. dazugehöriger Modemkonfiguration) wählen. Zu den anderen bisher bekannten Funktionalitäten wird in diesem Release nun auch die vollautomatische Einrichtung des inode Telenode (VoIP) Zuganges über die Fritz!Box und des dazugehörigen inode Internetzugangs unterstützt. Zusätzlich hat der Inode Kunde die Wahl, ob er im Zuge der Internet Installation auch gleich eine automatische E-Mail Einrichtung durchführen lassen möchte oder nicht. Neben der Auswahl der Art der Installation (standard oder benutzerdefiniert) wird im Zuge der Installation unter anderem auch geprüft, ob das Client-System über eine bereits aktivierte Firewall verfügt. Ist dies nicht der Fall, wird der Kunde entsprechend informiert. In den neuen inode Companion wurde Firefox als zusätzlicher, alternativer Browser integriert.
  • inode Modemconfig (für Alcatel/Zyxel/Fritz!Box): Der speziell für UPC Austria modifizierte m2modemconfig unterstützt nun zusätzlich die neuen Alcatel ADSL Modems 546, 585. Im Bereich der unterstützten xDSL ZyXEL Modems wurde eine neue Kommunikationsart (SNMP) integriert, damit kein Passwort mehr ausgelesen werden kann. Als besondere Innovation dieses Release kann angeführt werden, dass mit dem inode Modemconfig ab sofort auch die vollautomatische Konfiguration der AVM Fritz!Box Modems Fon 5010 und Fon WLAN 7140 durchgeführt werden kann!
  • inode FTP: Im Zuge der Internet Konfiguration wird m2ftp anhand der vom Inode-Server gelieferten Anwenderdaten userspezifisch vorkonfiguriert und automatisch installiert. Der Kunde kann dadurch sofort im neuen inode Design erstellten FTP Client per Mausklick verwenden, ohne Hostname, Benutzername oder Kennwort eintragen zu müssen.

UPC Schweiz: hispeed Volumenzähler (Launch: 2005)

hispeed Volumenzähler (Launch: 2005)

Der schweizer Kabelnetzbetreiber cablecom stellt seinen Klienten im Zuge der Produkteinführung eines volumenbasierenden Internet-Zugangsproduktes den hispeed Volumenzähler als Download am cabelcom Portal zur Verfügung. Dieses innovative Zusatztool basiert auf dem von mquadr.at entwickelten Produkt m2volumecounter und wurde einerseits in Design und Funktionalität an die Bedürfnisse von cablecom angepasst, und andererseits in Bezug auf die zugrunde liegende Mess-Technologie komplett neu gestaltet.

Der hispeed Volumenzähler bietet cablecom Verbrauchern stets einen optimalen Überblick über das aktuelle Datentransfervolumen, ist in vier dynamisch umschaltbaren Sprachen umgesetzt und verfügt über eine Reihe individueller Einstellungsmöglichkeiten: im Übersichtsfenster kann der Kunde unter anderem jene Verbindung auswählen, die für die Messung herangezogen werden soll, die gewünschte Sprache einstellen, sowie ein maximales monatliches Datenvolumen definieren, bzw. bei Erreichen dieses Volumens die Ausgabe einer Warnmeldung anfordern. Ein permanent sichtbares Statusfenster weist das Transfervolumen der aktuellen Internet Session aus und mittels dort integriertem Link kann der cablecom Kunde jederzeit rasch auf den spezifischen Kundenbereich des cablecom Portals gelangen, wo er seinen tatsächlichen Verbrauch des jeweiligen Monats abrufen kann.

Die technologische Innovation ist zweifellos die neue Messtechnologie, die beim hispeed Volumenzähler erstmalig zum Einsatz kommt: der hispeed Volumenzähler misst den Datenverkehr, der über die Netzwerkverbindung läuft und zwar auf Basis "Packet-Filtering". Diese neue Mess-Technologie analysiert jeglichen Datenverkehr auf Paketebene und jene Datenpakete, die nicht gewünscht, bzw. nicht rechnungsrelevant sind - im konkreten Fall der gesamte "ARP-Traffic" - werden automatisch herausgefiltert und im Messergebnis nicht angezeigt. Somit entspricht die Anzeige des Volumenzählers noch exakter jenem Wert, der seitens cablecom schließlich zu Verrechnung herangezogen wird.

Der hispeed Volumenzähler steht ab sofort auf dem cablecom Portal als Download zur Verfügung und ist für cablecom Kunden die optimale Unterstützung bei der Verwaltung ihres Transfervolumen-Kontingents.